Nachbarschafts- und Sportgarten

Ein Treffpunkt für Junge und Junggebliebene

Das Projekt ist ein Einzelvorhaben des gebietsbezogenen integrierten Handlungskonzeptes "Erweiterte Bahnhofsvorstadt" der Stadt Zwickau.

Die Umsetzung wird aus Mitteln der Europäischen Union, des Freistaates Sachsen und der Stadt Zwickau finanziert.

Beschreibung des Projektes

Der „Nachbarschafts- und Sportgarten“ ist ein soziales Projekt, welches die Bahnhofsvorstadt prägen, zusammenführen und neu gestalten soll.

Hierbei richten wir uns nach den Vorstellungen und Bedürfnissen der Anwohner der Bahnhofsvorstadt und bieten sowohl räumliche als auch soziale Unterstützung, damit
unsere Teilnehmer vollkommene Entfaltungsmöglichkeiten genießen können. Sportliche Aktivitäten, Informationsveranstaltungen, Ernährungsberatung und
Bastelnachmittage sind nur einige Beispiele, welche durch das Projekt in die Bahnhofsvorstadt getragen werden sollen.

Wichtig ist, dass der „Nachbarschafts- und Sportgarten“ kein exklusives Konzept für eine bestimmte Gruppe von Menschen darstellt, sondern gezielt eine Öffnung der Bahnhofsvorstadt mit sich bringen soll, welche alle Altersgruppen und Abstammungen anspricht. Hierbei ist insbesondere in diesen schweren Zeiten ein soziales Miteinander von Bedeutung, welches durch das Gebot sozialer Distanz vor ungeahnte Hürden gestellt wird. Dennoch wollen wir in digitaler als auch telefonischer Form für Sie zur Verfügung stehen, um Ihnen über die Krise hinweg jenes Gefühl der Gemeinsamkeit zu geben, welches Sie ansonsten vermissen würden. Für etwaige Fragen und Anregungen sind wir immer für Sie da. Erste Eindrücke vom Angebot des „Nachbarschafts- und Sportgartens“ sind bereits auf unserer Homepage einsehbar.

Viel Spaß damit und eine schöne Weihnachtszeit